Nikolaus StÖrtenbecker
Malerei, Zeichnung, Grafik


Eröffnung am Sonntag, dem 10. Dezember 2006 um 11.30 Uhr
Einführung: Dr. Thomas Gädeke, Stiftung Schleswig-Holsteinische
Landesmuseen Schloss Gottorf

Die Ausstellung dauert bis zum 14. Januar 2007

 

Nikolaus Störtenbecker: Traditionssegler auf der Förde

Nikolaus Störtenbecker: Traditionssegler auf der Förde, Farbholzschnitt, 20 x 29,5 cm, 2006

 

 


Nikolaus Störtenbecker: Bucht von Bockholmwik II, Öl auf Hartfaser, 23 x 32 cm, 2006

 

 
 

 
 

Vita

   
 
1940
geb. in Hamburg
 
 
1960-1965
Studium an der Staatlichen Hochschule für Bildende Künste Hamburg bei Wienert, Tröger, Kluth, Thiemann, Gecelli, Fischer und Bontjes von Beck
 
 
1965
Erstes Staatsexamen für Höheres Lehramt
 
1965
Mitbegründung der Gruppe ZEBRA
 
 
1965/66
Stipendiat des DAAD in London
 
 
1966-1977
Kunsterzieher in Flensburg
 
 
1971
Förderpreis des Kulturkreises des BDI
 
 
1973/74
Stipendium Villa Massimo in Rom
 
 
1977
Trennung von der Gruppe ZEBRA
 
 
seit 1977
Mitgliedschaft im Künstlersonderbund in Deutschland e.V.
 
 
seit 1977
freischaffender Maler
 
 
seit 1989
Atelier in Munkbrarup an der Flensburger Förde
 
 
1989
Störtenbecker initiiert Freilichtsymposien
 
 
1995
aus den Symposien heraus gründet sich die Gruppe der "Norddeutschen Realisten"
 
 
1996-1998
Illustrator beim FAZ-Magazin
 
 
 
 
 
 
zahlreiche Gruppen- und Einzelausstellungen